Ungewöhnlicher Fund

300 Kilo Kokain im Gemüsemarkt entdeckt

+

Völklingen - 20 Millionen Euro Marktwert: Mitarbeiter eines Obst- und Gemüsemarkts im Saarland trauten ihren Augen kaum, als sie die mehr als 300 Kilogramm Kokain in den Bananenkisten entdeckten. Die Fracht kam nach ersten Erkenntnissen aus Südamerika über Rotterdam nach Deutschland.

In Bananenkisten haben Mitarbeiter eines Obst- und Gemüsemarkts im saarländischen Völklingen mehr als 300 Kilogramm Kokain entdeckt. Das aus Südamerika stammende Rauschgift sei am Vortag sichergestellt worden, bestätigte die Polizei am Dienstag einen Bericht der „Bild-Zeitung“. Weitere Details wollte ein Sprecher aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Nach dem Zeitungsbericht hatten die Mitarbeiter der Bananenreiferei die Drogen durch Zufall entdeckt. Das in grüne Plastikfolie verpackte Kokain lag zwischen den Bananen. Es solle einen Marktwert von 20 Millionen Euro haben. Die Kisten kamen dem Bericht zufolge aus Rotterdam.

dpa

Kommentare