East Sussex

Kindesmissbrauch – Britischer Alt-Bischof festgenommen

+
Foto: Acht Kinder und junge Männer soll der Bischof in den späten 1980er Jahren und 1990er Jahren Bischof missbraucht haben.

London - Ein emeritierter Bischof der Anglikanischen Kirche ist im britischen East Sussex wegen des Vorwurfs des Kindesmissbrauchs festgenommen worden.

Der 80-Jährige soll in den späten 1980er und 1990er Jahren acht Jungen und junge Männer sexuell missbraucht haben, erklärte der Bischof von Chichester, Martin Warner, am Dienstag. Auch ein 67 Jahre alter Priester im Ruhestand sei in West Sussex wegen zweier Missbrauchsfälle festgenommen worden. Zuvor hatte die Kirche einen internen Bericht über Missbrauch in der Diözese Chichester an die Polizei ausgehändigt.

Warner forderte die Opfer auf, sich zu melden. Die Kirche werde die Gespräche vertraulich behandeln. Erst Anfang des Jahres hatte sich die Kirche von England, Mutterkirche der Anglikaner in aller Welt, für den Missbrauch von Kirchenleuten entschuldigt. Sie arbeite eng mit der Polizei zusammen, um die Fälle aufzuklären, hieß es.

Die Untersuchungen in der Kirche sind der dritte Missbrauchsfall, der in Großbritannien innerhalb kürzester Zeit ans Licht gekommen ist. Zuvor waren jahrzehntelanger Missbrauch von Kindern und Jugendlichen bei der BBC und der Missbrauch von Heimkindern in Wales neu aufgerollt worden. Über den journalistischen Umgang damit waren am vergangenen Samstag der BBC-Generaldirektor George Entwistle sowie weitere Top-Journalisten des Senders gestürzt. Die gesamte BBC geriet dadurch in eine schwere Krise.

dpa

Kommentare