Schwangerschaftsabbrüche

Knapp ein Drittel weniger Abtreibungen

+
Foto: 2004 waren noch 9880 Abtreibungen in Niedersachsen gemeldet worden.

Wiesbaden/Hannover - Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche ist in Niedersachsen seit dem Jahr 2004 um fast ein Drittel gesunken. Im vergangenen Jahr haben landesweit 6900 Frauen abgetrieben, das waren 274 weniger als 2013, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

2004 waren noch 9880 Abtreibungen in Niedersachsen gemeldet worden. Im Nachbarland Bremen wurden im vergangenen Jahr 2359 Abtreibungen registriert, 155 weniger als 2013. Auch bundesweit sinkt die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche seit zehn Jahren kontinuierlich.

dpa

Kommentare