Keine Bestrafung

Koch sticht mit Tandoori-Spieß auf Gast ein

+
Foto: Symbolbild

Sydney - Weil er mit einem Tandoori-Spieß auf einen Gast eingestochen hat, ist ein Koch in Australien verurteilt worden. Der Restaurantbesucher hatte sich beschwert, dass er schon zwei Stunden auf sein Essen warte.

Daraufhin lief der Koch ihm hinterher und stach auf ihn ein, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete. Die Wunde musste mit acht Stichen genäht werden. Vor Gericht am Donnerstag bestritt der 45-Jährige die Tat, wurde aber wegen Körperverletzung verurteilt. Ins Gefängnis muss der Koch jedoch nicht: Weil der Gast betrunken gewesen sei und ihn provoziert habe, verdonnerte die Richterin ihn stattdessen dazu, sich fünf Monate lang gut zu benehmen.

dpa

Kommentare