Oberverwaltungsgericht

Leichendoktor kämpft um Professor-Titel

+
Foto: Der Streit um den Professorentitel des Leichenpräparators Gunther von Hagens nimmt kein Ende.

Münster - Leichenpräparator Gunther von Hagens ist umstritten - und sein Professorentitel ist es auch. Denn die Ehrenprofessur wurde ihm von einer chinesischen Universität verliehen. Nun verhandelt erneut ein Gericht über den Titel

Der jahrelange Rechtsstreit um den Professorentitel von Leichenpräparator Gunther von Hagens ist am Montag in eine neue Runde gegangen. Vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster kämpft der Anatom, der mit der Ausstellung „Körperwelten“ bekannt wurde, um seinen Ruf. Der 67-Jährige klagt gegen das Verbot des Landes Nordrhein-Westfalen, seinen Gastprofessoren-Titel aus China in Deutschland ohne Verweis auf die chinesische Herkunft zu tragen. Daraufhin war von Hagens in den Medien als Hochstapler bezeichnet worden. Diese Vorwürfe will der 67-Jährige nun endgültig vom Tisch bekommen.

Vor dem OVG hatte von Hagens in dieser Sache schon einmal erfolgreich geklagt. Das Bundesverwaltungsgericht hatte die Entscheidung aber einkassiert. Zur neuen Verhandlung in Münster erschien von Hagens am Montag nicht persönlich.

dpa

Kommentare