Vollsperrung

Lkw-Fahrer nach Unfall auf A7 in Lebensgefahr

+

Hildesheim - Bei einem Unfall auf der A7 hat sich der Fahrer eines Sattelzugs in der Nacht zu Freitag lebensgefährlich verletzt. Der 57-Jährige war in Richtung Kassel unterwegs, als er nach Angaben der Polizei in Höhe der Raststätte "Hildesheimer Börde" ungebremst auf ein Stauende auffuhr. Dabei schob er mehrere Lastwagen ineinander.

Ein weiterer Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Ein Auto wurde durch umherfliegende Trümmer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf mindestens 250.000 Euro geschätzt. Die Unfallursache war zunächst unklar. Für die Bergung waren die Feuerwehren aus Groß Düngen und Heinde mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Weil durch den Unfall Treibstoff ausgelaufen war, musste die Autobahnmeisterei Hildesheim außerdem Teile des angrenzenden Erdreichs abbaggern. Die A7 war bis in die Morgenstunden Richtung Kassel voll gesperrt und wurde später wieder freigegeben.

dpa

Kommentare