Vom Fernsehen ins Museum

"Loriot-Sofa" ist Geschichte

+
Foto: Das rote Sofa, auf dem Vicco von Bülow alias Loriot den TV-Humor revolutionierte, steht jetzt im Haus der Geschichte in Stuttgart.

- Ein Kultobjekt der deutschen Fernsehunterhaltung kommt ins Museum:Das rote Sofa, auf dem Vicco von Bülow alias Loriot den TV-Humor revolutionierte, steht jetzt als dauerhafte Leihgabe im Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart.

Der legendäre Humorist startete auf dem Möbelstück beim damaligen Süddeutschen Rundfunk (SDR) seine TV-Karriere. Vom Sofa aus moderierte er mit feinster Ironie und typisch unbewegter Miene in den Sechziger- und Siebzigerjahren die Sendungen "Cartoon" und "Loriots Telecabinet". Bei späteren Sendungen für Radio Bremen verwendete Loriot (1923-2011) dann ein grünes Sofa, auf dem auch seine TV-Partnerin Evelyn Hamann (1942-2007) Platz nahm.

Bis 13. September ist das Sofa ausgestellt. Da ist das gute Stück zusammen mit rund 20 Minuten Filmausschnitten aus Loriots SDR-Zeit zu sehen - unter anderem "Der größte Mistmacher" oder "Möpse auf dem Mond". Neben dem Sitzmöbel werden Ausschnitte aus der Serie mit Moderationen, Zeichentrick- und Filmbeiträgen präsentiert.

Von Lara Grove

Kommentare