Angreifer erschossen

Macheten-Attacke im Flughafen von New Orleans

+

New Orleans - Bewaffnet mit Insektenspray und einer Machete hat ein Mann im Internationalen Flughafen von New Orleans Sicherheitskräfte und Passagiere attackiert. Der 62-jährige Mann wurde von der Polizei niedergeschossen. Die Motive des Täters waren zunächst unklar.

Sheriff Newell Normand sagte, der Mann habe beim Erreichen einer der Sicherheitskontrollen des Flughafens der US-Südstaatenmetropole plötzlich eine Sprühdose gezückt und Insektenspray auf Sicherheitspersonal und Passanten gesprüht. Dann habe er eine Machete aus dem Hosenbund gezogen und damit die Umstehenden bedroht.

Einer der Sicherheitsleute habe die Machete mit einem Gepäckstück abgewehrt, ein Polizist habe dann das Feuer eröffnet und den Angreifer in den Brustkorb, ins Gesicht und den Oberschenkel getroffen. Er habe auch einen der Kontrolleure verletzt. Einige Passanten erlitten bei dem Vorfall leichtere Verletzungen.

Der Angreifer sei in ein örtliches Krankenhaus gebracht worden, wo er operiert wurde, sagte Sheriff Normand. „Wir wissen noch nicht, was sein Motiv war“, fügte er hinzu. Der Mann habe keine große kriminelle Vorgeschichte. Er sei bisher gelegentlich als Randalierer und Verkehrssünder aufgefallen.

dpa

Kommentare