Goslar

Mäusebussard landet im Kinderzimmer

+

Goslar - Ungewöhnlicher Besuch imKinderzimmer: In Goslar ist ein Mäusebussard im Zimmer eines Vierjährigen gelandet. Der Vogel durchbrach amSamstag die doppelverglaste Scheibe des geschlossenen Fensters

Dabei verletzte sich das Tier und es war nicht mehr in der Lage zu fliegen. Polizeibeamte fingen den Vogel ein und brachten ihn zu einem Tierarzt.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Greifvögel sich die die Nähe von Menschen verirren. Obwohl die scheuen Wildtiere eigentlich viel zu ängstlich sind.

Aber scheinbar sind eher Fabriken ihre favorisierten Flugziele: Im vergangenen Herbst etwa hatte sich ein Mäusebussard in eine Fabrik in Alfeld verirrt. Und kurz zuvor war einWanderfalkeim brandenburgischen Zossen in einer Produktionshalle aufgetaucht.

Der Mäusebussard

Der Mäusebussard ist etwa 51 bis 56 Zentimeter lang und hat eine Flügelspannweite von bis zu 137 Zentimeter. Der Raubvogel ernährt sich hauptsächlich von Mäusen.

Kommentare