Hotel in Gotha

Mann mit falschem Pyjama im falschen Bett

+
Foto: Hotel für Zuhause gehalten: Ein Mann war nicht nur im falschen Zimmer, er war sogar im falschen Haus.

Gotha - Ein fremder schlafender Mann im gebuchten Bett hat bei Hotelgästen in Gotha für Aufregung gesucht. Der betrunkene 20-Jährige aus dem nahegelegenen Ohrdruf habe einen Platz zum Schlafen gesucht und offensichtlich das Hotel für sein Zuhause gehalten, teilte die Polizei mit.

Außerdem zog er sich dann noch den Schlafanzug der Frau an, die das Zimmer gebucht hatte. Laut Polizei war das Fenster des Hotelzimmers in der Nacht zum Sonntag nicht richtig verschlossen, so dass sich der Fremdschläfer Zutritt verschaffen konnte.

Die alarmierte Polizei nahm seine Personalien auf und schickte ihn nach Hause – ins richtige Bett.

dpa

Kommentare