Celle

Mann geht mit Stichverletzungen Straße entlang

Celle - Blutverschmiert und mit lebensgefährlichen Stichverletzungen ist ein 25-Jähriger an einer Straße in Celle entdeckt worden.

Wie die Polizei mitteilte, blockte er am Donnerstagnachmittag zunächst jede Nachfrage ab und sagte, man solle ihn in Ruhe lassen. Der Mann sei mit nacktem Oberkörper die Straße entlang gegangen.

Im Krankenhaus entdeckten Mediziner die schweren Stichverletzungen. Seine Blutspuren konnten die Beamten bis zu einer Wohnung zurückverfolgen, in der sie einen 51 Jahre alten Mann antrafen. Vermutlich sei es dort zuvor zu einem Kampf gekommen. Die Polizei ging von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Der 51-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Der 25-Jährige war zunächst nicht vernehmungsfähig.

lni

Kommentare