Bad Bevensen

Mann kommt bei Hotelbrand ums Leben

Bad Bevensen - In Bad Bevensen im Landkreis Uelzen ist in der Nacht zum Dienstag in einem Hotel ein Feuer ausgebrochen. Ein Mann kam dabei ums Leben, vier weitere Menschen wurden verletzt. Ein technischer Defekt soll die Brandursache gewesen sein, der Schaden beläuft sich auf rund eine Million Euro.

Bei einem Hotelbrand in Bad Bevensen im Landkreis Uelzen ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann ums Leben gekommen. Es handele sich vermutlich um einen mehr als 90 Jahre alten Mann aus Möckern (Sachsen-Anhalt), der in dem Hotel mit seiner Frau zu Gast war, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Lüneburg.

Die Feuerwehr habe den Mann nur noch tot bergen können. Nach ersten Ermittlungen dürfte das Feuer in der Suite des Paares ausgebrochen sein. Wahrscheinlich sei ein technischer Defekt die Ursache, Brandermittler hätten noch in der Nacht ihre Arbeit aufgenommen. Die 76 Jahre alte Frau des Todesopfers kam mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von rund einer Million Euro, mehr als 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Rund 25 Hotelgäste mussten in Sicherheit gebracht werden, nachdem das Feuer gegen Mitternacht im Obergeschoss des dreigeschossigen Gebäudes ausgebrochen war. Drei Hotelgäste mussten mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden, auch ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Kommentare