Straßenkreuzung in Northeim

Mann mit sechs Promille will Verkehr regeln

+
Foto: Symbolbild

Northeim - Ein volltrunkener Mann hat am Freitag versucht, den Verkehr auf einer Straßenkreuzung in Northeim zu regeln. Atemalkoholtests hätten bei dem 54-Jährigen den rekordverdächtigen Wert von sechs Promille ergeben, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Mann habe sich am Mittag mehrmals im fließenden Verkehr vor Autos gestellt und die Fahrer zum Ausweichen oder Abbremsen gezwungen, berichtete die "Hessisch Niedersächsische Allgemeine". Der aus dem Raum Göttingen stammende Mann habe eine Flasche mit hochprozentigem Alkohol bei sich gehabt, aus der er immer wieder getrunken habe. Der 54-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

dpa

Kommentare