Scheeßel

Mann stirbt bei Feuer in Obdachlosenheim

Scheeßel - Bei einem Feuer in einer Obdachlosenunterkunft in Scheeßel (Landkreis Rotenburg) ist ein 59-jähriger Mann ums Leben gekommen. Fünf Bewohner des Wohnheims wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Wie die Staatsanwaltschaft in Verden mitteilte, brach das Feuer in der Nacht zum Montag aus. Bei dem Toten handele es sich um einen Asylbewerber aus Sri Lanka. Rund 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mehrere Stunden im Einsatz.

Die Bundesstraße 75 wurde während der Löscharbeiten teilweise gesperrt. Bei dem Brand wurde der Dachstuhl des Hauses vollkommen zerstört, das Haus ist unbewohnbar. Wie es zu dem Feuer kam, war zunächst unklar. Brandstiftung wird von den Ermittlern nicht ausgeschlossen.

dpa

Kommentare