Zu sehr erschreckt

Mann streckt Geisterbahn-Monster nieder

+

München - Es liegt ja in der Natur der Sache, dass man sich in einer Geisterbahn fürchten soll. Aber ein Monster hat einen Geisterbahn-Besucher beim Oktoberfest in München derart erschreckt, dass dieser das Monster niederstreckte.

Der Mann war zuvor mit der Geisterbahn gefahren und hatte sich nach Polizeiangaben dermaßen vor einem dort eingebauten Monster erschreckt, dass er auf Rache sann. Er stieg aus der Gondel, riss den bösen Geist aus der Verankerung und drehte ihm den Arm um. Am Monster entstand Totalschaden, der Schausteller erstattete Anzeige.

dpa

Kommentare