Missgeschick aus der Autobahn

Mann wirft Zähne mit Apfel aus dem Fenster

+
Zu kräftig zugebissen: Die Zähne eines Mannes blieben auf der A 39 in seinem Apfel stecken. Das merkte er aber erst, als er den Apfel bereits aus dem Fenster geworfen hatte.

Lebenstedt - Ein kleiner Snack auf der Autobahn hat einen Mann auf der A39 seine Zähne gekostet – zumindest einige. Er aß einen Apfel und warf den Rest aus dem Fenster. Dabei merkte er nicht, dass ein paar seiner Zähne stecken geblieben waren.

Ein Missgeschick auf der Autobahn hat einen Mann einige seiner Zähne gekostet. Der 63-Jährige biss in seinem Wagen auf der A39 bei Salzgitter von einem Apfel ab und schmiss den Rest während der Fahrt aus dem Fenster.

Zu spät merkte er, dass in dem Rest des Obststückes auch Zahnimplantate steckten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Auf dem Standstreifen suchte er anschließend am Mittwoch fieberhaft nach dem Apfel, wie er den eintreffenden Polizisten erzählte. Das angebissene Obst fand der 63-Jährige, die Zähne nicht.

dpa/sag

Kommentare