Besondere Tarnung

Marihuana-Friedhof in München entdeckt

+

München - Eine besondere Tarnung für eine illegale Marihuana-Plantage hat sich in München ein Unbekannter einfallen lassen.

Nicht in seinem Garten, nicht auf seinem Balkon, sondern auf dem Waldfriedhof der Landeshauptstadt waren die Drogenpflanzen angebaut, versteckt in einem Grünstreifen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein 38-Jähriger hatte die „komisch riechenden Pflanzen“ entdeckt und die Polizei verständigt.

Der oder die Täter hatten auf etwa zehn Quadratmetern Cannabis angebaut, wie es hieß. Dort wuchsen 15 Marihuana-Pflanzen, die größte war etwa 3,75 Meter hoch, die restlichen im Schnitt etwa 2,5 Meter. Die Kriminalpolizei ermittelt.

dpa

Kommentare