Sarstedt

Maskierter soll Kind ins Gebüsch gezogen haben

Sarstedt - In Sarstedt soll ein Maskierter ein 10-jähriges Mädchen auf dem Schulweg angegriffen und in ein Gebüsch gezogen haben. Das Kind wehrte sich erfolgreich und entkam.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Dienstagmorgen im Zentrum von Sarstedt. Das Kind hatte einer Lehrerin berichtet, dass es auf dem Schulweg von einem maskierten Mann angegriffen und in ein Gebüsch gedrückt worden sei. Das Mädchen wehrte sich nach eigener Aussage mit einem Stein und konnte sich erfolgreich befreien und zur Schule laufen. Dort vertraute sie sich einer Freundin und einer Lehrerin an. Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung ein, die jedoch erfolglos blieb.

frs

Kommentare