100 Beteiligte in Celle

Massenschlägerei von Muslimen und Jesiden

Celle - Etwa 100 tschetschenische Muslime und Jesiden sind am Montagabend in Celle derart aneinandergeraten, dass es zu einer Massenschlägerei kam. Fünf Beteiligte wurden verletzt, einer davon schwer.

Nach ersten Angaben der Polizei vom Dienstagmorgen sollen aus bislang unbekannten Gründen eine Gruppe vom Muslimen und eine von Jesiden auf einer Straße im Stadtteil Neunhäusen aneinandergeraten sein. Anlass könnte ersten Vermuten zufolge der Syrien-Konflikt gewesen sein. Der Streit habe gegen 17.30 Uhr zunächst verbal begonnen und sei dann eskaliert. Es kam zu Faustschlägen, Fußtritten und Schlägen mit zur Zeit unbekannten Gegenständen.

Anwohner alarmierten am Montagabend die Polizei, die mit rund 70 Beamten anrückte und die Gruppen voneinander trennten. Gegen die Beteiligten laufen Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Landfriedensbruchs.

lni

Kommentare