Arbeitsmarkt

Mehr Bewerber für Ausbildungsplätze

+
Den mehr als 43 000 gemeldeten freien Ausbildungsstellen stehen rund 49 600 Suchende gegenüber.

Hannover - Die Zahl der Bewerber um einen Ausbildungsplatz ist im Vergleich zum Vorjahresmonat in Niedersachsen leicht gestiegen. Trotzdem hätten viele Betriebe weiterhin Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Bewerber um einen Ausbildungsplatz in Niedersachsen leicht gestiegen. Den bislang mehr als 43 000 gemeldeten freien Stellen stünden rund 49 600 Suchende gegenüber, teilte ein Sprecher der Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Montag anlässlich der Woche der Ausbildung in Hannover mit. In Bremen gibt es rund 3900 Ausbildungsplätze und knapp 3000 junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen.

Nach wie vor hätten viele Betriebe aber Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden. „Andererseits gibt es weiterhin viele Jugendliche, die bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz leer ausgehen, vor allem, wenn ihre Zeugnisse auf den ersten Blick nicht überzeugen“, sagte Klaus Oks den Angaben zufolge.

Um Unternehmen und schwächere Jugendliche zusammenzuführen, haben die Arbeitsagenturen in Niedersachsen und Bremen unterschiedliche Schwerpunkte entwickelt. So gibt es unter anderem Ausbildungsplatzbörsen, Unternehmensbesuche und offene Berufsberatung. Bei Unternehmen werde aber auch dafür geworben, älteren Arbeitslosen zwischen 25 und 35 eine Ausbildung anzubieten.

dpa/lni

Kommentare