20-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Mercedes kracht in Lastwagen

Meerbeck - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Landesstraße 372 zwischen Meerbeck und Stadthagen ereignet. Ein junger Mercedesfahrer aus dem Landkreis Nienburg geriet in den Gegenverkehr und krachte dabei in einen Lastwagen. Wie durch ein Wunder überlebten beide Fahrer den Zusammenstoß.

Der 20-jährige Mercedesfahrer kam nach Polizeiangaben aus Richtung Niedernwöhren und geriet auf der regennassen Fahrbahn in Höhe der Einmündung nach Meerbeck aus ungeklärter Ursache ins Schleudern. Dabei prallte er gegen die Frontseite des Lastwagens und schlitterte einige Meter weiter auf die andere Straßenseite. Das Auto wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Ersthelfer befreiten den 20-Jährigen noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte aus seinem Fahrzeug und leisteten Erste Hilfe. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der Lastwagen geriet bei dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und kam im Graben zum Stehen. Der 60-jährige Fahrer aus Hille blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Landesstraße musste während der Bergung vom Kreisel in Niedernwöhren bis zur Gaststätte Bruns in Stadthagen gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden. Außer Polizei und Rettungsdienst waren auch rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hülshagen, Meerbeck-Niedernwöhren, Nordsehl-Lauenhagen und Stadthagen im Einsatz. Sie sperrten die Straße ab, bauten einen Löschangriff zur Absicherung auf und unterstützten bei den Aufräumarbeiten.

kil

Kommentare