Edeka ruft Produkte zurück

Metalldrähte in der Brezel

+

Hamburg - Nachdem ein Edeka-Kunde Metalldrähte in einer Packung Tiefkühlbrezeln gefunden hat, ruft die Supermarktkette nun alle möglicherweise betroffenen Produkte der Reihe zurück. Kunden können bereits gekaufte Brezel-Packungen auch ohne Kassenbon reklamieren.

Die Supermarktkette Edeka ruft derzeit eine Reihe von Tiefkühlbrezeln zurück. Ein Kunde der Kette hatte das Produkt aus der "Gut & Günstig"-Reihe reklamiert, nachdem er Metalldrähte in der Packung gefunden hatte. Von dem Rückruf ist ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.03.2014 betroffen. Die Brezeln wurden in den Edeka- und Marktkauf-Filialen im Südwesten und Norden Deutschlands verkauft.

Kunden, die das entsprechende Produkt bereits gekauft haben, können es auch ohne Vorlage eines Kassenbons in den Märkten reklamieren. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es: „Die Edeka-Zentrale bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“ Verbraucheranfragen nimmt das Unternehmen unter der Telefonnummer (08 00) 3 33 52 11 und per Mail an info@edeka.de entgegen.

jos

Kommentare