Zusammenstoß

Mindestens vier Tote bei Zugunglück

+
Bei einem Zugunglück in der Nähe von Moskau kamen mehrere Menschen ums Leben.

Moskau - Beim Zusammenstoß von zwei Zügen in der Nähe von Moskau sind nach Medienberichten mindestens vier Menschen getötet worden.

15 weitere wurden verletzt, als Teile eines Güterzugs entgleisten und südlich der russischen Hauptstadt mit einem Passagierzug kollidierten, wie das Katastrophenschutzministerium mitteilte. Demnach ereignete sich das Unglück bei der Stadt Naro-Fominsk, etwa 80 Kilometer südwestlich von Moskau.

Die russische Nachrichtenagentur RIA-Nowosti meldete unter Berufung auf einen Vertreter des Katastrophenschutzministeriums, die Zahl der Toten sei inzwischen auf fünf gestiegen. Die russische Eisenbahngesellschaft erklärte, 16 Waggons des Güterzugs seien entgleist und hätten mindestens zwei Wagen des Passagierzuges beschädigt. Der Passagierzug war von Moskau nach Chisinau unterwegs, der Hauptstadt der Republik Moldau.

rtr

Kommentare