Bremen

Missbrauchsvorwürfe gegen Gymnasiallehrer

+

Bremen - Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs einer Schülerin sitzt ein Gymnasiallehrer in Bremen in Untersuchungshaft. Der Mann soll vor einem Jahr eine sexuelle Beziehung zu dem Mädchen gehabt haben.

Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Gymnasiallehrer, der eine sexuelle Beziehung zu einer minderjährigen Schülerin gehabt haben soll. Der Mann sei wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs einer Schutzbefohlenen am Mittwoch in Untersuchungshaft gekommen, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag entsprechende Medienberichte.

Der Verdächtige soll vor einem Jahr eine Beziehung zu der Schülerin am Bremer Kippenberg-Gymnasium angefangen haben. Die Ermittler hätten die Wohnung des Mannes nach Beweismitteln durchsucht. Wie alt die Schülerin war, dazu gab es zunächst keine Angaben.

dpa

Kommentare