Tod eines neunjährigen Mädchens

Mordanklage 26 Jahre nach der Tat

Osnabrück - Wegen eines Mordes an einem neun Jahre alten Mädchen hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück Medienberichten zufolge Anklage gegen einen Mann erhoben. Die Tat ereignete sich bereits vor mehr als 26 Jahren, im November 1987.

Laut Anklage wurde das Kind ermordet, um einen Missbrauch zu vertuschen. Auf den mutmaßlichen Täter stießen die Fahnder erst im vergangenen September nach der Auswertung eines DNA-Reihentests. Zur Tatzeit war der Mann 19 Jahre alt. Im Polizeiverhör gestand er die Tat. Bis auf den Mord sind laut Staatsanwaltschaft alle Tatvorwürfe verjährt. Der Fall wird vor der Großen Jugendkammer verhandelt. Nach Jugendstrafrecht beträgt die Höchststrafe zehn Jahre.

dpa

Kommentare