Aufdruck auf Fan-T-Shirt

Nächste Panne: HSV wirbt mit Hertha-Fans

+
Foto: Screenshot des T-Shirts

Hamburg - Diese Woche läuft es nicht beim HSV. Nach dem Pokal-Aus und dem Verlust von Lohnzetteln musste der Verein ein T-Shirt aus seinem Sortiment nehmen: Darauf waren Fans des Konkurrenten Hertha BSC zu sehen – anstelle der eigenen. Das Netz hat erneut etwas zum Lachen.

Dem Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist nach dem Aus im DFB-Pokal bei Viertligist Carl Zeiss Jena (2:3 n.V.) und der Rucksack-Affäre ein weiterer Fauxpas unterlaufen. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, verkauften die Hanseaten in ihrem Fanshop ein T-Shirt, auf dem eine Collage von verschiedenen HSV-Choreographien aus dem Stadion zu sehen war. Eines der Motive zeigte allerdings den Fanblock von Ligarivale Hertha BSC. Darauf zu sehen war der Schriftzug "Erstklassig", den die Fans der Berliner vor zwei Jahren ausgerechnet im Spiel gegen die Hamburger präsentiert hatten.

Das T-Shirt sollte 22,50 Euro kosten, wie Buzzfeed berichtet. Inzwischen hat der HSV den Verkauf gestoppt, im Online-Shop sei das Shirt durch ein anderes Modell ersetzt worden, meldet der NDR. Hertha BSC hatte eine einfache Erklärung für die Panne des Konkurrenten: "Unsere Fans machen ganz einfach die schönsten Choreographien der Bundesliga", schrieb der Verein auf Twitter. Ein Nutzer spottete: "Übrigens, die neue Stadion-Hymne des HSV heißt "Stern des Südens'" – das ist das Lied des FC Bayern München.

sid/wer/are

8780327

Kommentare