Oscar-Preisträgerin traut sich

Natalie Portman heiratet „Black Swan“-Partner

+
Foto: Natalie Portman und Benjamin Millepied haben geheiratet.

Los Angeles - Natalie Portman ist unter der Haube. Die Oscar-Preisträgerin hat schon einen Sohn mit dem französischen Choreographen Benjamin Millepied, den sie während der Dreharbeiten zum Film „Black Swan“ kennenlernte. Nun sollen die beiden geheiratet haben – das wollen zumindest US-Promiportale erfahren haben.

Die israelisch-amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (31) und ihr französischer Verlobter, der Ballett-Choreograph Benjamin Millepied (35), sollen nach Berichten der US-Promi-Portale „People.com“ und „UsMagazine.com“ im kalifornischen Big Sur geheiratet haben. Eine Bestätigung von Sprechern des Paares gab es zunächst nicht.

Die jüdische Zeremonie habe am Sonnabend in einem Privathaus in dem abgeschiedenen Küstenort stattgefunden, meldete „UsMagazine.com“ unter Berufung auf exklusive Quellen. Nach Informationen von „People.com“ sollen Familie und Freunde, darunter Ivanka Trump, dabei gewesen sein.

Im Dezember 2010 hatte Portman ihre Verlobung bekannt gegeben und zugleich enthüllt, dass sie ihr erstes Kind erwarte. Mit Babybauch nahm sie im Februar 2011 den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“ in dem Film „Black Swan“ entgegen – bei den Dreharbeiten für den Tanzthriller hatten sich Portman und Millepied kennengelernt. Mitte Juni kam dann Sohn Aleph Portman-Millepied zur Welt.

dpa

734250

Kommentare