Hakenkreuze und SS-Runen

Nazi-Symbole auf Häuser und Autos geschmiert

Clausthal-Zellerfeld - Zwei strafunmündige Kinder haben in der Oberharzer Kleinstadt Clausthal-Zellerfeld monatelang Nazi-Symbole gesprüht. Die 12 und 13 Jahre alten Jungen schmierten Hakenkreuze und SS-Runen auf Häuser und Autos. Nun kommen auf die Eltern erhebliche Kosten zu.

Die Kinder haben zwischen August und Oktober in gut einem Dutzend Fällen Hakenkreuze und SS-Runen auf Schulgebäude, Hausfassaden oder Autos geschmiert, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Zum Motiv hätten die Schüler keine Angaben gemacht, sagte ein Sprecher. Die von der Polizei informierten Eltern seien vom Verhalten ihrer Söhne sehr betroffen gewesen

Die Kinder stammten aus bürgerlichen Familien. Eine rechte Szene gebe es in Clausthal-Zellerfeld nicht, sagte der Polizeisprecher. Er halte es deshalb für ausgeschlossen, dass die Kinder von Extremisten zu den Taten angestiftet wurden. Die Polizei gehe vielmehr davon aus, dass die Jungen sich wichtig machen wollten und nicht wirklich wussten, was sie taten. Im Geschichtsunterricht der beiden sei die NS-Zeit jedenfalls noch kein Thema gewesen. Den Sprühlack für ihre Nazi-Schmierereien hatten die Jungen zuvor in örtlichen Geschäften gestohlen. Zudem wird ihnen eine Zündelei in einer öffentlichen Toilettenanlage zur Last gelegt. Auf die Eltern kommen erhebliche Kosten zu.

dpa

Kommentare