Lungenentzündung

Nelson Mandela auf dem Weg der Besserung

+
Geht es nach der Lungenenzündung wieder etwas besser: Nelson Mandela.

Kapstadt - Nelson Mandela ist auf dem Weg der Besserung. Am Mittwoch war der 94-Jährige wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Genesung von Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela macht weiter Fortschritte. Der 94-Jährige, der an einer Lungenentzündung leidet, könne inzwischen wieder unbeschwert atmen, heißt in einer am Samstag in Pretoria veröffentlichten Mitteilung des Präsidialamtes. Zuvor hatten die Ärzte gegen Flüssigkeit in der Lunge angehen müssen. Mandela spreche auf die Behandlung der Ärzte an und es gehe ihm gut, so die Mitteilung.

Bereits am Freitag hatten die Ärzte Entwarnung gegeben. Der Friedensnobelpreisträger war am späten Mittwochabend ins Krankenhaus gebracht worden. In welchem Krankenhaus er liegt, wurde wie immer in solchen Fällen geheim gehalten. Mandela hatte Ende 2012 wegen einer ähnlichen Infektion und einer anschließenden Gallensteinoperation 18 Tage in einer Klinik verbracht. Anfang März war er wegen einer Kontrolluntersuchung ein Wochenende lang im Krankenhaus.

Der erste schwarze Präsident Südafrikas hatte wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheid-System 27 Jahre lang in Haft gesessen. Während seiner langen Gefangenschaft auf der Insel Robben Island war er an Tuberkulose erkrankt.

dpa/sag

Kommentare