Vorstoß aus den Niederlanden

Neues Kino verbannt Popcorn und Chips

+
Foto: Für die einen gehört es dazu, für die anderen ist es ein Ärgernis: Popcorn im Kinosaal.

- Ende September ist es so weit – dann wird in Utrecht eines der modernsten Kinos der Niederlande eröffnet. Schon vorab macht das CineMec Schlagzeilen. Denn Popcorn und Chips werden hier in allen sieben Sälen verboten sein. Ein neuer Trend?

Für die einen gehört es dazu, für die anderen ist es das größte Ärgernis – Popcorn und Chips im Kino. Ein neues Kino in den Niederlanden sorgt nun für Schlagzeilen. In dem neuen CineMec in Utrecht, das Ende September eröffnen soll, sind Popcorn und Chips streng verboten.

Ein Zugeständnis für unter Popcorn-Raschlern und/oder Chips-Knackern leidenden Cineasten ist das aber nicht. Die Geräusche spielen beim Utrechter Kino-Knabber-Verbot auch gar keine Rolle.

Lukrative Mitmieter sollen nicht belästigt werden

Stattdessen geht es um die Bedürfnisse eines ganz anderen Klientels: In dem Utrechter Großkomplex sind neben den sieben Sälen des CineMec auch Seminar- und Konfererenzräume angegliedert. Um die dortige (lukrative) Kundschaft vor Geruchsbelästigungen zu schützen, wurden Popcorn-Maschinen und Nacho-Chips-Utensilien gar nicht erst von der Hausleitung zugelassen.

Eine Signalwirkung für andere Kinos ist also nicht zu erwarten. Und auch die künftigen Besucher des CineMec müssen sich – trotz des Popcorn-Verbots – auf Rascheleien einstellen. Denn anstelle von Chips und Popcorn setzt das CineMec auf eine breite Süßigkeiten-Palette. 48 verschiedene Sorten werden angeboten – stilecht in der Rascheltüte.

zys

Kommentare