Wetter

Niedersachsen genießt den Frühling

+
Bunter Deich: Spaziergänger in Cuxhaven.

Hannover - Der Frühling ist da: Bei Temperaturen bis 14 Grad und Sonnenschein haben viele Niedersachsen den Samstag im Freien verbracht. Und das gute Wetter soll noch anhalten.

Die Einkaufsstraßen in der Innenstadt in Hannover waren gut besucht, in den sonnigen Außenbereichen der Cafés und Restaurants war am frühen Nachmittag kaum ein Platz frei. An der Küste, auf den ostfriesischen Inseln und im Harz blieb es mit knapp über 10 Grad zwar noch etwas kühler, doch auch dort zog es viele Menschen ins Freie. In Cuxhaven nutzten Urlauber, Ausflugsgäste und Einheimische die Gelegenheit für einen Spaziergang auf den an vielen Stellen von gelben und lila Krokusblüten geschmückten Deich. Selbst ein Sonnenbad im Strandkorb war schon möglich. An ein erstes Bad im Meer, und sei es nur mit den Füßen, mögen bei sechs bis sieben Grad Wassertemperatur aber nur abgehärtete Naturen gedacht haben.

Auch am Sonntag bleibt es frühlingshaft mild und sonnig. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll es auf den Inseln und im Oberharz 15 Grad warm werden, in Südniedersachsen werden örtlich bis 20 Grad erreicht.

Eisig blieb es deutschlandweit einzig auf der Zugspitze: Auf dem fast 3000 Meter hohen Gipfel von Deutschlands höchstem Berg sollten die Temperaturen laut DWD nicht über -3 Grad steigen.

frs/dpa

3012932

Kommentare