Boko Haram

Nigeria befreit 293 Frauen und Mädchen

+
Foto: Hunderte sind in Nigeria auf die Straße gegangen, um für mehr Einsatz der Regierung im Fall der verschwundenen Mädchen in Chibok zu demonstrieren.

Abuja - Die nigerianischen Streitkräfte haben nach eigenen Angaben 200 Mädchen und 93 Frauen aus der Gewalt der islamistischen Terrororganisation Boko Haram befreit.

Es sei zunächst noch unklar, ob es sich bei einigen der Mädchen um die vor über einem Jahr entführten Schülerinnen aus dem Ort Chibok handle, sagte Militärsprecher Chris Olukolade am Dienstagabend über den Kurzmitteilungsdienst Twitter.Die Streitkräfte hätten die Frauen und Mädchen bei ihrem Kampf gegen die sunnitischen Fundamentalistenin der Region desSambisa-Walds befreit.

Die befreiten Geiseln würden nun befragt, um ihre Identität festzustellen. Die Entführung von über 200 Schülerinnen aus dem nordostnigerianischen Ort Chibok hatte im April vergangenen Jahres für weltweites Entsetzen gesorgt. Boko Haram entführt junge Mädchen, um sie zum Übertritt zum Islam zu zwingen, siezwangsweise zu verheiraten oder sie als Sklavinnen zu halten.

dpa

Kommentare