Washington bestätigt

Nordkorea hält US-Rentner gefangen

+
Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Pjöngjang - Nordkorea hat am Freitag eingeräumt, einen 85-jährigen US-Bürger und Veteran des Koreakriegs festzuhalten.

Zuvor hatten US-Medien unter Berufung auf die Familie des Festgenommenen berichtet, der 85-jährige Merrill Newman sei während einer organisierten Reise in Pjöngjang festgenommen und eingesperrt worden. Das Außenministerium in Washington bestätigte das Festhalten eines US-Bürgers in Nordkorea, machte aber keine Angaben zu dessen Identität.

"Ich kann bestätigen, dass unsere schwedische Schutzmacht von Nordkorea über die Gefangennahme eines US-Bürgers informiert wurde", sagte US-Außenamtssprecherin Jen Psaki. Die schwedische Botschaft vertritt die USA in Nordkorea, weil Washington und Pjöngjang keine diplomatischen Beziehungen unterhalten. Psaki sagte, die Bitte der schwedischen Diplomaten, den US-Bürger täglich zu besuchen, sei von den nordkoreanischen Behörden abgelehnt worden. US-Außenminister John Kerry hatte am Donnerstag die Freilassung Newmans gefordert, ohne allerdings den Namen des Rentners zu nennen.

Nordkorea hält derzeit einen weiteren US-Bürger fest. Der 45-jährige Reiseveranstalter Kenneth Bae war vor einem Jahr festgenommen worden, als er in der Hafenstadt Rason eintraf. Bae wurde wegen der angeblicher Umsturzpläne zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilt.

afp

Kommentare