Praktikum am Filmset

Obama-Tochter dreht mit Halle Berry

+
Foto: Malia Obama, die älteste Tochter des US-Präsidenten, will zum Film.

Los Angeles - Politik scheint nicht so ihr Ding zu sein, Obamas ältere Tochter Malia zieht es eher nach Hollywood: Die 15-Jährige machte kürzlich ein Praktikum am Filmset von „Extant", einer neuen Science-Fiction-Serie mit Halle Berry.

Sie durfte die Filmklappe schlagen und beim Aufbau der Kulissen helfen: Vergangene Woche stand US-Präsident Obamas Tochter Malia einen Tag lang als Produktionsassistentin für die neue Science-Fiction-Serie „Extant" mit Halle Berry hinter der Kamera. Das berichtete der TV-Sender CBS und bestätigte damit Gerüchte von vergangener Woche. Die 15-Jährige hatte schon früher den Wunsch geäußert, später einmal in der Filmbranche arbeiten zu wollen.

Die Schauspielerin Camryn Manheim, die auch in der Serie mitwirkt, sagte über die älteste Tochter des Präsidenten: „Sie ist reizend und schön und einfach charmant und entzückend". Die Promizeitschrift Gala zitiert Malia Obama mit den Worten: „Das war mein erstes Mal. Das ist eine große Sache".

Produzent der Serie ist der mehrfache Oscargewinner Steven Spielberg. Er gilt als Förderer von Barack Obama. In der Serie, die im Juli im US-Fernsehen starten soll, spielt Schauspielerin Halle Berry die Hauptrolle. Sie mimt eine Astronautin, die sich nach einem Jahr im All wieder in den Alltag mit ihrer Familie einfinden muss und feststellt, dass sich vieles verändert hat. Ob „Extant" auch im deutschen Fernsehen zu sehen sein wird, ist noch unklar.

dpa/isc

Kommentare