Prozessauftakt

Pärchen wegen versuchten Mordes vor Gericht

Osnabrück - Ein Pärchen muss sich von Montag an vor dem Landgericht Osnabrück wegen versuchten Mordes verantworten. Der angeklagte 52-Jährige und seine 49 Jahre alte Geliebte sollen versucht haben, den Ehemann der Beschuldigten zu töten und so 100 000 Euro aus einer Lebensversicherung des Opfers zu kassieren.

Die beiden sollen vor der Tat im Juli vergangenen Jahres schon zwei Jahre lang ein Verhältnis gehabt haben. Die Frau habe sich nur nicht von ihrem Mann trennen wollen, weil sie ihren Lebensstandard nicht aufgegeben wollte.

Das Pärchen soll gemeinsam geplant haben, den Ehemann im Bett zu ersticken. Als dieser sich heftig zur Wehr setzte soll, der Angeklagte mit Fäusten auf ihn eingeschlagen haben. Dann sollte das Opfer mit einer Statue erschlagen werden, konnte jedoch fliehen.

dpa

Kommentare