Presseteam lästert über VIP-Gäste

Peinlicher Fauxpas bei der Fashion Week Berlin

+
Foto: Diese Models präsentierten am Freitag Mode von Fyodor Golan.

Berlin - Diese Gästeliste war nicht für die Öffentlichkeit bestimmt: Abfällige Kommentare zu den mehr oder minder prominenten Gästen auf der Berliner Fashion Week haben versehentlich per E-Mail die Runde gemacht.

Das Presseteam hatte wie üblich zu den Schauen am Freitag auch die anwesenden Prominenten angekündigt – dabei aber wohl vergessen, vorher die eigenen Anmerkungen zu tilgen. Gelästert wurde über die VIP-Gäste der Schau des Modelabels Sammler Berlin.

Zur Modejournalistin Ruth Haber heißt es da zum Beispiel: "ältere Schauspielerin – 70? – aber bestimmt nicht so interessant für die Fotografen". Auch Krawattenhersteller Jan-Henrik Scheper-Stuke scheint dem Presseteam auf der Liste nicht ganz geheuer zu sein. Dort rätselt man darüber, was er eigentlich genau macht: "Krawattenkönig?"

Abschluss mit Blumenkränzen

Derweil ist mit einer Show des Berliner Designers Michael Michalsky der Abschluss der Fashion Week gefeiert worden. Vor allem die Blumenkränze in den Haaren der Männermodels stachen hervor. Zuvor hatte der türkische Modemacher Emre Erdemoglu gezeigt, dass Männer im nächsten Sommer durchaus zu Türkis, Pink oder Lila greifen können.

Dabei hatte es ihm der Pinguin angetan: Das Tier tauchte auf Jacken, hochgezogenen Socken an Männerbeinen und auf dem Pullover des einzigen weiblichen Models der Show auf.

8328272

Kommentare