Tierschützer

Peta scheitert mit Nachtangelverbot

+
Auch nachts darf in Niedersachsen weiterhin geangelt werden.

Hannover - Niedersachsens Angler dürfen Fischen auch weiterhin nachts nachstellen. Die Tierschutzorganisation Peta ist mit ihrem Vorstoß gescheitert, bei der rot-grünen Landesregierung ein Nachtangelverbot durchzusetzen.

„Zumindest nachts brauchen die Fische Ruhe“, hatte Peta gefordert. Der Verein will die Freizeitfischerei, für die sich in Niedersachsen fast 100 000 Angler in mehr als 300 Vereinen organisiert haben, am liebsten ganz verbieten. Ein Sprecher des zuständigen Agrarministeriums sagte auf Anfrage, die Darstellung von Peta vermittele den Eindruck eines ständigen Stresses für die Fische durch die Angler, von dem sich die Tiere zumindest in der Nacht einmal erholen müssten. „Dies entspricht nicht der Realität.“

dpa/sag

Kommentare