Jacke gerät in Brand

Phosphorfund am Strand von St. Peter Ording

+
Foto: Am Strand von St. Peter Ording hat eine Frau Steine gesammelt – und sich an einem Phosphorbrocken verbrannt.

St. Peter Ording - Schock beim Strandspaziergang: Eine Frau aus Nordrhein-Westfalen hat am Strand von St.PeterOrdingSteine gesammelt und offenbar einen Phosphorbrocken in ihre Jackentasche gesteckt, den sie für Bernstein hielt. Kurz darauf habe die Jacke der Frau Feuer gefangen, teilte die Polizei mit.

Der Ehemann habe vergeblich versucht, den Stein aus der Jacke zu holen. Schließlich schaffte die Frau es, die Jacke abzustreifen. Beide erlitten Brandverletzungen und mussten ambulant behandelt werden.

Bei dem Stein handele es sich wohl um Phosphor, das sich nach dem Trocknen unter Kontakt mit Sauerstoff selbst entzündet habe, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Erst wenige Tage zuvor hatte sich ein achtjähriges Mädchen beim Steinesammeln am Plöner See mit brennendem Phosphor verletzt.

dpa/mhu

Kommentare