Nebel über der Nordsee

Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz vor Norderney

+
Foto: Ein Pilot ist am Mittwochvormittag mit seiner einmotorigen Sportmaschine vor der Insel Norderney abgestürzt.

Norderney - Bei einem Flugzeugabsturz vor der Nordseeinsel Norderney ist am Mittwoch der Pilot getötet worden. Die einmotorige Sportmaschine war am Vormittag auf dem Weg von Emden zur Insel.

Bei dichtem Nebel schlug sie im Wattenmeer südlich des Inselflugplatzes auf. Der Pilot stamme aus Norderney, sagte eine Sprecherin der Polizei im ostfriesischen Aurich.

Der auf Norderney stationierte Seenotkreuzer „Bernhard Gruben“ hatte noch ein schwaches Notsignal empfangen und war zu einer Suchaktion ausgelaufen. Das Schiff der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS/Bremen) konnte das Flugzeug später im flachen Wasser orten.

Ein Transportschiff brachte das Wrack am Nachmittag nach Norddeich. Dort wollen Experten es untersuchen, um die Absturzursache festzustellen. Für die Bergungsarbeiten waren zahlreiche Helfer von der Insel und vom Festland alarmiert worden.

dpa

Kommentare