Oldenburger Bahnhof

Polizei übt für Einsätze bei Fußballspielen

+
Foto: Rund 160 Beamte haben am Donnerstag im Oldenburger Bahnhof den Umgang mit gewalttätigen Fußballfans geübt.

Oldenburg - Randalierende Fans im Zug,Polizisten in Schutzmontur auf dem Bahnsteig: Die niedersächsische Bereitschaftspolizei bereitet sich auf die Bundesligasaison vor. Rund 160Beamte haben im Oldenburger BahnhofdenUmgang mitgewalttätigenFußballfans geübt.

„In der Saison sind wir jedes Wochenende und teilweise unter der Woche im Einsatz“, sagte Karsten Wolff von der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen. „Da gibt es kaum Verschnaufpausen.“ Vor allem die größeren Bahnhöfe würden dann zu Brennpunkten, an denen die Bereitschaftspolizei ihre Kollegen von der Bundespolizei unterstützen muss.

Bremen will von der kommenden Saison an als erstes Bundesland die Polizeieinsätze bei Risikospielen der Deutschen Fußball Liga (DFL) teils in Rechnung stellen. Zu Risikospielen zählen beispielsweise die Partien von SV Werder Bremen gegen Hannover 96 oder den Hamburger SV. Niedersachsen lehnt diese Pläne ab. Auch aus den anderen Bundesländern kommt Kritik.

dpa

4127855

Kommentare