Anwohner genervt

Polizei feiert rauschende Party

+
Foto: Rauschende Party im Polizeipräsidium: Die Behörde hat sich inszwischen entschuldigt. Wer gefeiert hat, ist allerdings nicht klar.

Dortmund - Feiert ein Nachbar eine feuchtfröhliche Party, die einem den Schlaf raubt, kann man die Polizei rufen. Nicht so in Dortmund: Dort fand die Feier nämlich im Polizeipräsidium statt. Nun hat die Polizei den Anwohnern Blumen vorbeigebracht.

Wummernde Bässe, Menschen, die Textzeilen der Neunziger-Jahre-Hits von Blümchen und Take That mitgröhlen – die Party im Polizeipräsidium Dortmund scheint ein echter Erfolg gewesen zu sein. Zumindest für diejenigen, die ausgelassen feierten. In der Nacht von Sonntag auf Montag habe es eine rauschende Feier gegeben, berichten Anwohner am nächsten Morgen den Ruhr-Nachrichten. Eine Frau hat sogar ein Handyvideo gedreht. Der Partylärm war jedoch auch im gegenüberliegenden Häuserblock im Dortmunder Süden noch gut hörbar.

Das Problem der Anwohner: Auch nach mehrfachen Beschwerden hätten die Feierden die Musik nicht leiser gedreht. Man habe ihr empfohlen, die Fenster zu schließen; außerdem sei Lärmempfinden subjektiv, berichtete eine Anwohnerin der Zeitung. Wer dort eigentlich gefeiert hat, ist bisher nicht geklärt. Dafür hat der Inspektionsleiter Blumen vorbeigebracht und sich entschuldigt.

aks

Kommentare