Grausiger Fund

Polizei findet Leichenteile auf Autobahn

+
Foto: Grausig: Die Polizei fand Leichenteile auf der A30 kurz hinter der holländischen Grenze. Forensiker konnten sie einer Frau aus Braunschweig zuordnen.

Braunschweig/Lingen - Auf einem Parkplatz der Autobahn 30 hinter der niederländischen Grenze sind am Donnerstag Leichenteile gefunden worden. Wie die Polizei im emsländischen Lingen am Freitag mitteilte, hatten Zeugen am Morgen die niederländische Polizei gerufen und ihren grausigen Fund gemeldet.

Gegen Mittag fanden die Beamten weitere menschliche Überreste auf dem Seitenstreifen der Autobahn. Ihre Herkunft war zunächst unklar. Durch die Zusammenarbeit deutscher und niederländischer Polizisten stellte sich dann allerdings bald heraus, dass Gliedmaßen von einer 74 Jahre alten Frau aus Braunschweig stammen. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei in Braunschweig am Freitag.

Die alleinstehende Frau habe sich in der Nähe des Braunschweiger Flughafens von einer Autobahnbrücke gestürzt. Forensische Untersuchungen hätten ergeben, dass die Leichenteile in den Niederlanden aus Braunschweig stammen. „Die Zuordnung ist eindeutig“, sagte der Sprecher. Die Frau hat einen Abschiedsbrief hinterlassen. Auf der Autobahnbrücke stand der abgestellte Wagen der 74-Jährigen.

doe

Kommentare