Vechta

Polizei greift in Familienstreit ein

Vechta - Bei einem heftigen Familienstreit innerhalb einer Großfamilie aus Vechta sind am Sonntagnachmittag vier Personen verletzt worden. Zwei von ihnen mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Warum es zu dem Streit kam, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Bei einem Streit zwischen syrischen Flüchtlingen sind am Sonntag in Vechta vier Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Anwohner hatten den gewaltsamen Streit in einem Gebäude in der Innenstadt mitbekommen und die Polizei alarmiert, wie ein Polizeisprecher in Cloppenburg sagte. Weil Anrufer von einem Schuss gesprochen hatten, sperrte die Polizei die Innenstadt ab und zog das SEKaus Hannover dazu. Eine Waffe wurde zunächst nicht gefunden. Zwei Beteiligte aus der 20-köpfigen Gruppe wurden mit schweren Verletzung in ein Krankenhaus gebracht. Sie werden verdächtigt, sich gegenseitig verletzt zu haben. Die Ursache für den Streit ist noch unklar.

naw/lni

Kommentare