Weggehüpft

Polizei jagt ausgebüxtes Känguru

+
In Gifhorn ist ein Känguru weggehüpft.

Gifhorn - Ein ausgebrochenes Känguru hält die Polizei in Niedersachsen auf Trab. Aus einem privaten Gehege in Wesendorf (Landkreis Gifhorn) waren nach Polizeiangaben vom Montag zwei Tiere ausgebüxt.

Für eines der Tiere endete der Ausflug am Montagnachmittag in einer Garage, wo es sich versteckt gehalten hatte. Das zweite Bennett-Känguru wurde zwar immer wieder gesichtet, konnte bislang aber nicht eingefangen werden. Die Polizei vermutet, dass die Tiere in der Nacht zum Sonntag vorsätzlich freigelassen wurden. Der Schutzzaun sei hochgebogen worden, sagte ein Sprecher der Polizei. In den vergangenen Monaten sind in Niedersachsen immer wieder Kängurus ausgebrochen.

frx/dpa

Kommentare