Frau überschüttet Beamten mit Sanitärreiniger

Polizist nach Säure-Angriff in Augenklinik

+
Foto: Mit einem Badreiniger hat eine 28-Jährige einen Polizisten in Barbis schwer verletzt.

Barbis - Mit einem säurehaltigen Sanitärreiniger hat am Freitag eine Frau in Barbis (Kreis Osterode) einen Polizisten angegriffen und dabei an den Augen schwer verletzt. Der 61 Jahre alte Beamte ist als Notfall in die Göttinger Universitätsmedizin gebracht worden.

Ob das Augenlicht des Beamten gefährdet ist, sei unklar. Der Bezirksschornsteinfeger hatte die Polizei und den Kreis Osterode zu Hilfe gerufen, weil eine 66-jährige Hausbewohnerin in Barbis sich wiederholt geweigert hatte, ihre Heizungsanlage inspizieren zu lassen. Am Freitag öffnete die Frau zwar die Haustür. Doch als die Beamten das Gebäude betraten, schüttete die 28-jährige Tochter der Frau dem Polizisten den flüssigen Reiniger über den Kopf.

Dabei lief dem 61-Jährigen die ätzende Flüssigkeit in die Augen. Bei dem Säure-Angriff wurden auch ein zweiter Polizist und ein Landkreis-Mitarbeiter verletzt. Die Beamten leiteten gegen die 28-Jährige ein Verfahren wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte ein. Das Tatmotiv sei unklar, sagte ein Sprecher. Mutter und Tochter seien polizeibekannt. Der Schornsteinfeger hatte ihnen bereits mit der Stilllegung der Heizungsanlage gedroht.

dpa

Kommentare