Bremen

Polizist soll bei Einbruch geholfen haben

Bremen - Die Staatsanwaltschaft Bremen hat die Ermittlungen gegen einen Polizisten eingeleitet. Der Beamte soll im Juli bei einem Einbruch geholfen haben. Arbeitskollegen hatten den 25-jährigen Mann auf einem Fahndungsfoto erkannt.

Ein Bremer Polizist soll im Juli bei einem Einbruch geholfen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den 25-Jährigen. Der Mann sei mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert worden, teilte die Staatsanwaltschaft Bremen am Donnerstag mit. "Wir alle sind entsetzt über die bekanntgewordenen Vorwürfe", sagte Polizeivizepräsident Dirk Fasse. Arbeitskollegen hatten die Hinweise auf den 25-Jährigen als möglichen Täter gegeben, nachdem sie ihn auf einem Fahndungsfoto erkannten. Außerdem sei der mutmaßliche Einbrecher nach Angaben der Polizei am vergangenen Wochenende in Begleitung eines bekannten Straftäters angetroffen worden. Dies habe den Verdacht erhärtet.

lni

Kommentare