Prozess

Prozess wegen Mordes in Bremer Parkhaus beginnt

+
Der 20-jährige wegen Mordes Angeklagte Bahadir K. verbirgt beim Prozessauftakt im Verhandlungssaal des Landgerichts in Bremen sein Gesicht.

Bremen - Im vergangenen September soll er in einem Bremer Parkhaus einen Reiseveranstalter mit drei Schüssen getötet haben. Heute muss sich der 20 Jahre alte Mann dafür vor dem Bremer Landgericht verantworten.

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Veranstalter von Kaffeefahrten muss sich ein 20 Jahre alter Mann von Dienstag an vor dem Bremer Landgericht verantworten. Er soll im vergangenen September in einem Parkhaus dreimal auf den 46 Jahre alten Geschäftsmann gefeuert haben.

Der mutmaßliche Schütze setzte sich in die Türkei ab, kehrte aber nach wenigen Tagen zurück und stellte sich der Polizei. Fest steht, dass er das Opfer kannte, das Motiv liegt aber noch im Dunkeln.

Dem 20-Jährigen wird Mord vorgeworfen. Wird er nach Jugendstrafrecht verurteilt, muss er mit maximal 15 Jahren Haft rechnen. Als Erwachsenem droht ihm lebenslange Haft.

dpa

Kommentare