Stadtteil Vahr

Raser stirbt bei Verkehrsunfall in Bremen

Bremen - Ein 46 Jahre alter Raser ist in Bremen mit seinem Auto verunglückt und gestorben. Der Mann hatte nach Polizeiangaben ein vor ihm auf der linken Spur fahrendes Auto bedrängt.

Anschließend lenkte der 46-Jährige seinen Wagen auf die rechte Spur und beschleunigte extrem stark, wie die Polizei unter Berufung auf Augenzeugen mitteilte. Dabei verlor der 46-Jährige am Samstagabend die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Straße ab.

Das Auto prallte gegen ein Gitter an der Straßenbahnhaltestelle Polizeipräsidium im Stadtteil Vahr. Der Fahrer war im Wagen eingeklemmt und nicht mehr ansprechbar. Er musste von der Feuerwehr befreit werden und starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

lni

Kommentare