Täter wegen Totschlags vor Gericht

Schlichtende Frau wird bei Streit getötet

Osnabrück - Wegen eines tödlichen Streits nach einer Feier steht ein 52-Jähriger aus Meppen seit Mittwoch vor Gericht. Zum Auftakt wurde im Landgericht Osnabrück die Anklageschrift verlesen. Der Mann soll im November 2013 nach einer Feier in einem Kleingarten in Lingen zwei Eheleute angegriffen und verletzt haben.

Die Frau war an den Folgen massiver Gewalt erstickt. Der Täter hatte laut Anklage den Streit provoziert. Als die Frau schlichten wollte, wurde auch sie attackiert. Zur Tatzeit soll der Angeklagte stark angetrunken gewesen sein. Das Gericht plant bis zum 24. Oktober acht Fortsetzungstermine. Am 4. September soll sich der Angeklagte äußern.

dpa

Kommentare