Niedersachsen bislang ohne Probleme

Sechs Länder, ein Abitur

+
Erstmals bekommen Abiturienten in sechs Bundesländern in diesem Jahr nahezu identische Klausuraufgaben. Die Prüfungen mit länderübergreifend gleichwertigem Leistungsniveau starteten am Dienstag mit dem Fach Deutsch.

Hannover - Die Prüfungsaufgaben sind dieses Jahr in mehreren Bundesländern erstmals teils identisch. An Niedersachsens Schulen gab es dabei bislang wohl keine Probleme - nach der Deutschklausur am Dienstag, steht heute die länderübergreifende Englisch-Prüfung an.

An Niedersachsens Schulen hat der Start des länderübergreifenden Abiturs offensichtlich reibungslos geklappt. „Bei uns sind keine Beschwerden von Lehrern eingegangen - weder nach dem Testlauf im Dezember noch nach der Deutschklausur am Dienstag“, sagte der Vorsitzende des niedersächsischen Philologenverbandes, Horst Audritz, der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Mit der Probeklausur seien die Mathelehrer im Land sogar sehr zufrieden gewesen, sie sei besser ausgefallen als in Bayern.

In diesem Jahr müssen die Schüler in sechs Bundesländern erstmals teils identische Abituraufgaben lösen. Bereits am Dienstag wurde zeitgleich in Niedersachsen, Bayern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen die Deutschklausur geschrieben, an diesem Freitag folgt die schriftliche Prüfung im Fach Englisch. Darüber hinaus wird es am kommenden Dienstag eine einheitliche Teilaufgabe in der Mathematikklausur geben.

Die Abiturnote ist für die Schüler immens wichtig, da immer mehr Studiengänge nur Abiturienten mit einem sehr guten Notendurchschnitt offen stehen. „Die Vergleichbarkeit ist ein hohes Gut“, betonte Audritz. Schüler fragten sich zurecht, ob die eigene Note mehr oder weniger wert sei als in einem anderen Bundesland.

dpa

Kommentare